Header
Jul 07 2011

Linux – Umstieg auf ein freies Betriebssystem Teil 5

posted by J0hn.X3r Tutorials

Hallo,

heute folgt Teil fuenf meiner “Tutorialreihe”, in diesem Teil werde ich euch ein paar Programmalternativen vorstellen. Ich kenn einige die meinen “hmpf ich will Windows Programme verwenden, wo bekomm ich Wine her, wie geht das und bla” – braucht man alles nicht.

Es gibt sowohl gute als auch weniger gute Alternativen zu einigen Windowsprogrammen und natuerlich auch welche, die Windows Programme (leider?) nicht ersetzen koennen. Ich werde natuerlich nicht _alle_ Programmalternativen auflisten, sondern nur welche, die auch mir persoenlich gut gefallen – man sollte jedoch beachten das alle gelisteten Programme kostenlos sind und man so einiges an Geld sparen kann 😉

Messenger:
Pidgin – ein kostenloser Messenger, welcher durch Plugins (zum Beispiel OTR, was ich in einem anderen Artikel beschrieben hab) erweiterbar ist, unterstuetzt werden u.a. AIM, ICQ, MSN, IRC, XMPP (Jabber), Facebook und vieles mehr.

Xchat – ein umfangreicher IRC Client, eine alternative zu mIRC (Windows)
Irssi – ein schlichter IRC Client ohne GUI, das in der “Console” laeuft

eMail Programme:
Thunderbird* – kennt denk ich jeder, die Linux Version davon ist so gut wie die Windows Version und hat auch die gleichen Funktionen.
Evolution – ein eMail Client, welcher standardmaessig unter GNOME zum Einsatz kommt

Webbrowser:
Firefox* – auch bekannt von Windows, funktioniert wunderbar unter Linux
Opera – ebenfalls bekannt unter Windows, funktioniert wunderbar unter Linux
Epiphany – ein Browser der standardmaessig unter GNOME zum Einsatz kommt

w3m – ein textbasierter Browser ohne GUI

PDF Reader:
Evince – unterstuetzt pdf, postscript, djvu, tiff und dvi – gefaellt mir ziemlich gut

Multimedia:
Amarok – hatte ich damals gern benutzt, ist an sich ziemlich tutti
Moc – ein Player ohne GUI, laesst sich in der Console ausfuehren
VLC Player – bekannt unter Windows, funktioniert 1a unter Linux

Bildbearbeitung:
Gimp – sollte auch unter Windows bekannt sein, kann nicht genauso viel wie Adobe Photoshop, ist aber eine gute Alternative fuer normale Nutzer

Imageviewer:
eog – standard imageviewer von GNOME, gefaellt mir gut

Office:
OpenOffice – eine gute Alternative zu MS Office, kostenlos und umfangreich
LibreOffice – ebenfalls eine gute Alternative, welche beliebter wird

CD / DVD Brennprogramme:
brasero – standard unter GNOME
k3b – umfangreicher und standard unter KDE

Pack/Entpackprogramme:
File Roller – standard unter GNOME
rar/unrar – winrar aus Windows bekannt

File Manager:
Nautilus – standard unter GNOME
Konqueror – standard unter KDE und sogar ein tick umfangreicher

Texteditor:
Console:
vim – mein favorite 🙂
nano – ist allgemein der beliebteste

mit GUI:
Gedit – standard unter GNOME und toll
emacs – hab ich ebenfalls schon einmal verwendet

FTP Clients:
Filezilla – bekannt unter Windows, ein TOP Client
gFTP – etwas buggy, aber reicht notfalls

Torrentclients:
Transmission – einfach, uebersichtlich und gut

*) Da es mit Mozilla einen “Namensstreit” gibt, heißt der Firefox nur unter wenigen Linux Distributionen auch Firefox, unter Debian heißt er beispielsweise “Iceweasel” – anderer Name aber gleiche Software, genauso mit Thunderbird.

Ich denk das sollte als kleine Liste fuer Anfaenger erstmal reichen, wie man sieht genuegen mir oftmals schon die Standardprogramme, da meine Ansprueche nicht sonderlich hoch sind, es gibt viele gute Alternativen, so das der Umstieg auf Linux aufjedenfall leichter fallen kann 🙂

Wenn ihr noch weitere gute Vorschlaege habt, koennt ihr diese ja als Comment hinterlassen.

Bis zum naechsten Teil!


nuit at 7. July 2011, 15:16

Editor mit gui:
gvim
kate

File Manager:
Dolphin (ist das konqueror? nutz seit jahren keinen filemanager mehr :-/)

Bildbearbeitung:
imagemagick

Multimedia:
mplayer (bevorzuge ich, ist kleiner und schneller und laeuft auch ohne X)
mpd mit verschiedenen frontends 😉

nuit at 7. July 2011, 15:17

achja:
webbrowser:
luakit
chromium

PDF:
zathura
apvlv

Anon at 7. July 2011, 16:14

JDownloader
wie unter Windows, der beliebste Downloader von Warez über One Click Hoster

Eclipse
wie unter Windows, sehr gute Entwicklungsumgebung

Tomboy
Standard unter Gnome, Notizen

Me TV
Anwendung zum Betrachten von digitalem Fernsehen (DVB) unter Gnome

TeamSpeak 3
Wie unter Windows

J0hn.X3r at 7. July 2011, 17:11

Dankeschoen 🙂

FooBar at 7. July 2011, 17:31

Sonst würde ich als konsolenbasierenden Messenger noch CenterIM empfehlen. Dieser kommt bei uns auf dem Server auch temporär zum Einsatz, da wir uns dort keinen XServer leisten können 😉

Ich würde als Texteditor eher zu Kate (meistens vorinstalliert unter KDE) raten, da dieser viel umfangreicher ist als Gedit.

Sonst sehr schön geschrieben.

anon at 8. July 2011, 01:02

Was besseres als windows gibts sowieso nicht!!!Da kannst du 100plugins aufzählen,es wird nie so sein, wie windows.

Ihr benutzt doch nur linux,um als “hacker”zu gelten.
Ist die Eiskalte Wahrheit.

nuit at 8. July 2011, 01:32

zum runterladen ziehe ich: pyLoad vor 🙂 kommt auch mit recht vielen one-click-hostern zurecht und ist weitaus kleiner und charmanter als jdownloader, was doch recht ueberladen ist :-/

centerIM ist echt zu empfehlen

webbrowser ist neben luakit auch jumanji noch zu empfehlen 🙂

MagicFridge at 8. July 2011, 12:43

Zum Thema Office sei noch gesagt:
LibreOffice und OpenOffice sind zu 99% identisch, LibreOffice ist ein Fork (=Abspaltung) von OOo, letzteres wird vermutlich bald nicht mehr weiterentwickelt.

BuntspechT at 8. July 2011, 16:51

@anon: OT-Troll

Es wurden ja schon viele tolle Alternativvorschläge genannt.
Aber wenn ich mal wieder was neues ausprobieren will, schaue ich oft in die ubuntuusers-Wiki, in der für nahezu jeden Bereich gnadenlos viele Programme aufgelistet werden – auch als Nicht-Ubuntuuser wie mich sehr hilfreich.

Ein paar spontan rausgesuchte Links:

http://wiki.ubuntuusers.de/internetanwendungen (<– top!)
http://wiki.ubuntuusers.de/Instant_Messenger
http://wiki.ubuntuusers.de/Dateimanager
http://wiki.ubuntuusers.de/multimedia

Nur zu empfehlen, habe darüber schon viele tolle Alternativen gefunden!

anon at 10. July 2011, 03:02

@buntspecht

Wenigstens hab ich es nicht nötig in anderen forem rumzutrollen,damit ich bisschen Aufmerkssmkeit bekomme.Hier sagte ich meine Meinung und du brauchst immer fame in der Szene.Troll.

Linux – Umstieg auf ein freies Betriebssystem Teil 5 at 11. July 2011, 19:01

[…] weiterlesen : http://j0hnx3r.org/?p=857 […]

philicious at 11. July 2011, 20:42

@anon: du magst aufmerksamkeit scheinbar auch ganz gern!

zum text:

nette reihe, aber solltest du vllt auch drauf eingehen, wie das ist, wenn wirklich mal ein programm nicht für linux existiert, welches man aber auf windows nutzt/genutzt hat (weil du oben das:”“hmpf ich will Windows Programme verwenden, wo bekomm ich Wine her, wie geht das und bla”” gesagt hast)

mfg philicious

Loaden at 15. July 2011, 13:07

So hallo,

würde allgemein für jeden Umsteiger Ubuntu empfehlen. Insbesondere mit der LTS sollte man ein lang haltbares, leicht zu bedienendes System haben auf dem Grundsätzliche Software für Büro, Internet etc. bereits installiert ist.

Im Ubuntu Software Center (App Store ist dagegen Kindergarten 😛 ) sollte ein Großteil der passenden Software gefunden werden.

Grüße

Loaden


Write a comment

Comment