Header
Feb 24 2009

TrueCrypt – How to crypt your USB Stick

posted by J0hn.X3r Tutorials

Heyho,

ihr kennt bestimmt das Problem, so ein kleiner USB Stick kann schnell mal verloren gehen. Doof, wenn dann fremde Private Sachen sehen, welche sie nicht sehen sollten. Doch wie kann man verhindern das “fremde” eure Privaten Sachen sehen? Da wir sowieso in einem Ueberwachungsstaat leben wird die Privatsphaere sowieso immer weniger, und das was ihr davon habt solltet ihr auch fuer euch behalten. Heute zeige ich euch, wie man mithilfe von TrueCrypt seine externen Speichermedien (sprich USB Sticks, externe Festplatte,…) verschluesseln kann. Ich verwende die Version 6.1a, die aktuellste Version gibts wie immer auf  der Herstellerseite zum kostenlosen Download.

Es gibt mehrere Moeglichkeiten seinen USB Stick (…) zu verschluesseln, ich werde euch die komplette Verschluesselung zeigen. Das erstellen eines Verschluesselten Bereiches ist eine alternative und diese werd ich am Schluss des Tutorials posten.

Fangen wir an, wir holen uns die aktuellste TrueCrypt Version. Nun koennen wir auswaehlen ob wir es entpackt und sofort einsatzbereit oder installiert haben wollen. Ich selber habe es installiert und wuerde es auch installieren, man kann natuerlich auch den “entpackten Modus” benutzen, wenn man es nicht installieren moechte.

Danach starten wir unser TrueCrypt Fenster, das sieht dann so aus:

Waehlt nen beliebigen Laufwerksnamen aus und klickt auf  “Create Volume”. Nun habt ihr die Moeglichkeit zwischen diesen 3 Optionen (Auf der Linux Version sinds nur 2 Optionen) zu waehlen:

So was sind das fuer Optionen?

1) Erstellt einen Verschluesselten Bereich

2) Verschluesselt komplett ein Speichermedium (egal ob Intern oder Extern)

3) Verschluesselt komplett die Windows Partition, mit der also auch gebootet wird (Bei dieser Option erscheint vorm Hochfahren das bekannte Passworteingabefeld).

Da ich euch fuer Methode 1) spaeter ein V-Tut von -tmh- zeig und wir ein externes Speichermedium ohne System verschluesseln wollen, waehlen wir Option 2 aus.

Danach bekommen wir folgende Auswahl:

Hier muessen wir auswaehlen, ob wir einen normales “Volumen” erstellen wollen, oder eben ein verstecktes. Wir waehlen das Normale aus, da wir im Normalfall kein verstecktes Volumen benoetigen (Mehr zum Thema Normal oder verstecktes Volumen: *klick* ).

Weiter gehts, mit Next. Nun waehlen wir unser Laufwerk aus mit einem Klick auf “Select Device..”. Ich waehle meinen 4GB USB Stick aus:

Dann auf OK, dann erfolgt eine Meldung, welche ihr nach dem Durchlesen mit “Ja” bestaetigt:

Danach sollte das ganze so aussehen:

Nach einem klick auf “Next” geht es dann weiter (den haken “Never save History” einfach drin lassen).

Nun kommen wir, wie ihr seht, zu einem wichtigen Punkt. Naemlich wie er verschluesseln soll:

1) Es wird das komplette Speichermedium verschluesselt und FORMATIERT! D.h. ALLE DATEN die drauf waren, werden GELOESCHT! Wichtig!

2) Die verhandenen Daten werden verschluesselt, d.h. es kommt zu keinem Datenverlust. Wichtig:

Diese Funktion gibt es erst seit der TrueCrypt Version 6.1 und funktioniert nur unter Windows Vista/2008!

Please note that this is not supported on Windows XP/2000/2003 as these versions of Windows do not natively support shrinking of a filesystem

und

Ability to encrypt a non-system partition without losing existing data on the partition. (Windows Vista/2008)

Da sich auf meinem USB Stick im Moment eh keine Daten befinden, welche ich 1) aus. Wer Windows Vista hat && Daten auf seinem USB Stick/externe festplatte,.. der nimmt bitte die Option 2) oder erstellt nen Container!

Mit einem klick auf Next geht es dann weiter. Nun kommen wir zum spanndenden Teil, naemlich das Auswaehlen einer Verschluesselung:

Fakt ist, es sind alle sicher. Vorraussetzung man hat ein gutes Passwort gewaehlt. Bei einem “schwachen” Passwort nuetzt die staerkste Verschluesselung nichts 😉

Joa sucht euch was aus, GODFATHER von F-H hatte damals bei nem V-Tut Twofish-Serpent glaub ich genommen, die meisten nehmen nur AES, da es das “schnellste” ist und zudem natuerlich auch noch sicher. Ich selber benutze AES-Twofish fuer meinen USB Stick. Danach duerfen wir uns nen Hash Algorithm auswaehlen, gibt 3 zur Auswahl RIPEMD-160, SHA-512 und Whirlpool. Ich werde hier Whirlpool verwenden (Mehr zu den verschiedenen Hash Algorithmen hier ).

Im naechsten Fenster duerfen wir einfach auf “Next” klicken:

Nun kommen wir zu einem wichtigen Feld, naemlich das PW welches wir auswaehlen. Wie gesagt, wichtig ist, dass es ein Langes PW mit moeglichst vielen Zahlen und Sonderzeichen hat. ß,@,€ sind nicht erlaubt, da es die auf amerikanischen Tastaturen nicht gibt.

Dann gebt ihr das PW ins zweite Feld ein, lasst den rest so wie er ist und klickt auf Next.

So nun kommen wir zu einem interessanten Feld, denn wir duerfen nun mit unserer Maus einen “Random Pool” auswaehlen:

Einfach mit eurer Maus im Fenster herumbewegen, so dass sich die Zahlen alle aendern und ein moeglichst zufaelliger Wert ausgewaehlt wird. Danach klickt ihr auf Format.

Meldung mit einem Klick auf “Ja” bestaetigen:

Nun einfach abwarten und zuschauen:

So nun wenn es fertig ist, klicken wir einfach auf  “OK” bei der naechsten Meldung:

danach wieder auf “OK”:

Sind nun  doch recht viele Bilder. Beim naechsten Fenster klicken wir einfach auf Exit.

Nun es gibt 2 Moeglichkeiten unseren USB Stick auszuwaehlen, entweder ueber klick auf “Select Device..”, dann unsern USB Stick auswaehlen, auf “OK” klicken und dann auf “Mount” klicken, oder wir machen es uns bequem und klicken einfach auf “Auto-Mount Devices”.

Danach im folgenden Feld:

Euer PW rein und auf “OK” klicken. Wenn alles gut geht, erscheint nun:

Und dann im “Arbeitsplatz”:

So ich hoffe dieses Tutorial hat euch geholfen, euren USB Stick (…) sicher und einfach mithilfe von TrueCrypt zu verschluesseln. Damit auch ihr, wenn fremde auf eurer Speichermedium zugreifen wollen, “Truecrypt wins” sagen koennt 😉

So wie versprochen gibt es natuerlich noch die Moeglichkeit das alles in Form eines verschluesselten Containers zu machen. -tmh- von Kartoffel-hack.com hatte dazu ein nettes, auch verstaendliches Video Tutorial erstellt, welches ihr hier sehen koennt: http://www.kartoffel-hack.com/wordpress3/?p=142 bzw hier.


Five-Three-Nine at 25. February 2009, 11:33

Deppen Tutorial #1? xD
TrueCrypt ist mehr als selbsterklärend.

J0hn.X3r at 25. February 2009, 19:51

Nur weil es fuer dich selbstklaerend ist, braucht es nicht gleich fuer ALLE selbstklaerend sein. Es kann/hat bestimmt schon dem ein oder anderen helfen.

Five-Three-Nine at 25. February 2009, 21:30

http://www.google.de/search?q=TrueCrypt+Tutorial

😉

Sebo at 26. February 2009, 12:43

tmh hatte doch auch eins gemacht oder ?

J0hn.X3r at 28. February 2009, 02:14

@ 539: Schoen
@ Sebo: les mal meinen letzten Satz im Tutorial bzw. auch die Einleitung, ich denk ich hab das mehrmals erwaehnt, dass ich eine andere Methode zu -tmh- seinem Tutorial gezeigt hab.


Write a comment

Comment