Probleme mit Spam? Antispam Bee!

Jeder kennt das Problem, der einen Blog betreibt, frueher oder spaeter haeufen sich einfach Comments von Spambots. Jeder denkt sich nun “Akismet regelt!”, doch vorallem in DE scheint Akismet “grenzwertig” zu sein, aufgrund vom Datenschutz.

Doch wer nicht auf Akismet setzen moechte oder kann, fuer den gibt es eine tolle Alternative, naemlich die Antispam Biene 🙂 Ich benutz die Antispam Bee seit 5. Maerz 2011 (also seit genau 3 Wochen) und bin eigentlich ziemlich begeistert davon. Es ist nicht wie Akismet einfach 0815 und jeder verwendet es, sondern besitzt viele Features die es zu einem interessanten Plugin machen, welche ich euch heute vorstellen moechte.

Was ist die Antispam Bee und wie funktioniert es?
Die Antispam Bee ist ein “frisch entwickeltes” Antispam Plugin fuer WordPress, welches “winzig im Code, prompt in der Ausführung und erstaunlich wirksam beim Schutz gegen automatisch abgeschickte Spambeiträge” ist. Zur Funktionsweise kann man sagen, dass das Kommentarfeld vom Plugin ersetzt wird.

Features
Woran unterscheidet sich Antispam Bee von existierenden Lösungen?

Features
Woran unterscheidet sich Antispam Bee von existierenden Lösungen?

  • Antispam Bee speichert keine IP-Adressen (Datenschutz-konform).
  • Antispam Bee schließt Kommentare aus gewünschten Ländern aus.
  • Antispam Bee lernt dazu und nimmt bereits markierten Spam als Quelle.
  • Antispam Bee beschränkt auf Wunsch die Sprache des Kommentars (Deutsch oder Englisch).
  • Antispam Bee gleicht Kommentare mit öffentlicher Spammer-Datenbank Project Honey Pot ab.
  • Antispam Bee kann bereits genehmigten Kommentatoren vertrauen.
  • Antispam Bee verfügt über zahlreiche, administrierbare Schutzmethoden.
  • Antispam Bee präsentiert die Gesamtzahl der blockierten Spam-Kommentare auf dem Dashboard oder im aktuellen Theme.
  • Antispam Bee besteht aus wenig Code und verbraucht kaum Ressourcen.
  • Antispam Bee kommt ohne Captcha- und Mathe-Abfragen aus. Kein JavaScript, keine Cookies, keine Timeouts.
  • Antispam Bee führt keine Listen mit verdächtigen Kommentaren.
  • Antispam Bee nimmt die notwendige Anpassung am Theme selbstständig vor, ohne das eigentliche Template zu überschreiben.
  • Antispam Bee schützt vor Spam in Kommentaren, Track- und Pingbacks.
  • Antispam Bee zeigt den Spamaufkommen der letzten 30 Tage in Form einer Statistik auf dem Dashboard an.
  • Antispam Bee ist anonym, keine Daten werden auf externen Servern gespeichert.
  • Antispam Bee bedarf keiner permanenten Administration.
  • Antispam Bee markiert auf Wunsch verdächtige Beiträge als Spam. Oder löscht diese stillschweigend.
  • Antispam Bee entfernt bei Bedarf den alten Spam nach X Tagen.
  • Antispam Bee benachrichtigt bei (Spam-)Neuzugängen per E-Mail.
  • Antispam Bee ist auf keine weiteren (Antispam-)Plugins angewiesen.
  • Antispam Bee ist an dieser Stelle vollständig dokumentiert.
  • Antispam Bee ist in fast 10 Sprachen verfügbar.
  • Antispam Bee ist für WordPress ab 2.7

Vorteile gegenueber Akismet
+ Kostenlose Nutzung
+ Keine Speicherung der Daten im Ausland
+ Anonyme Nutzung ohne externe Listen
+ Keine Registrierung notwendig
+ Prüfung von Trackbacks
+ Benachrichtigung bei neuem Spam

Ich habe nun nach 3 Wochen 484 geblockte Comments und joa, gefaellt mir richtig gut dieses Plugin.

Interesse geweckt, du willst mehr darueber erfahren?
http://playground.ebiene.de/1137/antispam-bee-wordpress-plugin/
Hier gehts zum Plugin

9 Replies to “Probleme mit Spam? Antispam Bee!”

  1. Lustig bei Akismet, es greift nur wenn man das ganze in seinem Request mit berücksichtigt, lässt man die entsprechende Postvariable einfach weg, greift es nicht mehr *g.

    Die WordPress eigenen Filterfunktionen sind auch nicht zu unterschätzen.

  2. Hab ich auf deine Empfehlung in Twitter hin auch im Einsatz und bin ebenfalls zufrieden.
    Bisher ist nichts durchgekommen (bei Akismet allerdings auch nicht) und man kann es sehr schön konfigurieren.

    PS: Warum kommt beim Abschicken vom Comment “Spam deleted”? 😀

  3. @ Hans: Nein, aber fuer vBulletin gibts andere Alternativen & Projekte.

    @ BuntspechT: kA, hatte ich bisher noch nicht 😛

  4. + Kostenlose Nutzung
    // Askiment auch??
    + Keine Speicherung der Daten im Ausland
    // Wayne?
    + Anonyme Nutzung ohne externe Listen
    // Wayne²?
    + Keine Registrierung notwendig
    // 2min…
    + Prüfung von Trackbacks
    // kommt nicht sooo oft vor
    + Benachrichtigung bei neuem Spam
    // will ich nicht 😀

  5. @Hans: Ein gutes Captcha vor der Registrierung und Postbeschränkungen (a là nur 1 Beitrag alle 5 min) oder Zeitgrenzen (erst nach 2 Tagen kann gepostet werden) vermeiden Spam recht effizient.

    @@@@ (<– O.o xD): Du waynst mir definitiv zu viel 😉
    Dann bleib halt bei Akismet, es gibt hingegen einige, die auf Anonymität und Offenheit stehen und Antispam Bee deswegen zu schätzen gelernt haben – zumal es extrem effektiv und gut arbeitet, auch ohne die schärfere Prüfung mit IP, Hostname etc.
    Die Benachrichtigung ist btw optional.

    @J0hn: Ja, einen Tag später gings dann. Vielleicht wegen der Perfect-Privacy-IP, die stehen gerne mal auf Blacklists und kommen dann unter die Reifen, wenn du die schärfere Kommentarprüfung aktiviert hast.

Leave a Reply

Your email address will not be published.